Hepatits Types

In diesem Artikel:

Was sind die wichtigsten Ursachen von Hepatitis B?
Wie ist die virale Lebererkrankung?
Wie ist die Lebertoxizität?
Toxische Hepatitis
Was passiert, an der Leber bei Patienten mit Autoimmunhepatitis?
Die Symptome von Hepatitis
Virushepatitis – was sind die Mechanismen der Infektion?
Die Diagnose der Leberentzündung
Die Diagnose von Autoimmunhepatitis
Die Diagnose von Hepatitis B
Die Diagnose der viralen Hepatitis C
Die Diagnose der viralen Hepatitis A
Behandlung von Hepatitis
Diät für Hepatitis

Häufig gestellte Fragen

Was mit “Hepatitis C”, wenn diagnostiziert zu tun?
Wie Virushepatitis traditionellen Methoden zu behandeln?
Sollte ich gegen Hepatitis B geimpft werden?
Was ist, wenn zu Hause krank mit Hepatitis, was sind die vorbeugenden Maßnahmen? Soweit er für andere gefährlich ist?
Was die Kosten der Behandlung von viraler Hepatitis?
Was sind die Folgen von Hepatitis A?
Wie die Leber nach einer Hepatitis A wiederherzustellen?
Was brauchen eine Diät mit viralen Hepatitis?
Wie lange dauert die Inkubationszeit von Hepatitis B?

Hepatitis – für viele Menschen, kann diese Diagnose eine große Überraschung sein. Leider treten einige Arten von Hepatitis oft völlig asymptomatisch. Heute ist die Prävalenz von Lebererkrankung ist hoch. Offensichtlich ist dies aufgrund der Prävalenz von Drogenmissbrauch, “liberal” Sexualverhalten und eine Abnahme in der Qualitätskontrolle von medizinischen Leistungen. Und jedes Jahr gibt es eine Tendenz zu einer Zunahme in der Anzahl von schwer zu behandelnden Formen. Die Prognose für die Wiederherstellung in verschiedenen Formen der Hepatitis ist sehr unterschiedlich. Weil der Nachweis von Entzündung der Leber wichtig ist, die Art von Hepatitis zu identifizieren, Ursachen, Stadien der Erkrankung.
Was sind die wichtigsten Ursachen von Hepatitis B?

Herkömmlich verursacht Hepatitis in infektiöse und nicht-infektiöse geteilt werden kann – je nach Art der viralen Hepatitis verursacht Hepatitis A, B, C, D. Von den am häufigsten neyinfektsionnyh haben Autoimmunhepatitis und toxische absondern.
Infektiöse Hepatitis nichtübertragbare Arten von Hepatitis

Virale Hepatitis A
Virale Hepatitis B und D
Virale Hepatitis C

Mechanismen der Leberschäden bei infektiösen und nicht-infektiösen Hepatitis sind völlig verschieden. Da lohnt es sich, jede Art von Lebererkrankungen, insbesondere unter Berücksichtigung.
Wie ist die virale Lebererkrankung?

Nach dem Eindringen in den menschlichen Blutkreislauf viraler Partikel in die Leber geliefert. Durch eine spezielle Struktur auf der Virusoberfläche der Schale auftritt selektive Befestigung der letzteren an die Zellwand der Leberzellen. Zusammenführen dieser Membranen führt zur Freisetzung von DNA oder RNA in die erkrankten Zellen. Ferner gibt es eine direkte Inkorporation von genetischem Material in das Genom der betroffenen Zellen. Erbaut im genetischen Material des Virus bewirkt, dass die betroffene Zelle in der Reproduktion des Virus zu engagieren. Nach intrazellulären Vermehrungszyklus in Hepatozyten Hunderttausende von neuen Viruspartikeln gesammelt, die die betroffenen Leberzellen bei der Suche verlassen hat Hepatozyten nicht betroffen. Natürlich ist die Montage neuer Viruspartikel erfordert erhebliche Energieressourcen und den Aufbau der am stärksten betroffenen Zellen. Mit dem Abschluss eines jeden Produktionszyklus erfolgt zyklisch Veröffentlichung neuer Populationen von Viren und den Verlust von neuen Hepatozyten.

Wie ist die Lebertoxizität?

Es ist bekannt, daß die Leber viele Funktionen ausführt, von denen Toxinen aus dem Körper zu deaktivieren und zu beseitigen. Wenn jedoch die Menge von außen oder erzeugt in dem Körper der toxischen Substanz erhalten groß ist, wird die Leber selbst kann Versagen unterzogen werden. Die infizierten Zellen können nicht mit den Funktionen, die ihnen zugeordnet metabolischen Prozesse des Körpers, die auf die Ansammlung von organischen Stoffen führt in Form von Fett bewältigen. Toxische Substanzen, die in Lebergewebe ansammeln, stören die normale Funktion der Leberzellen, was zu einem teilweisen Verlust von bestimmten funktionellen Fähigkeiten Synthese von Proteinmolekülen, Transformation und Senden Transportformen von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten. Im Fall von Langzeit toxische Schädigung tritt der Tod der Leberzellen, die mit dem Auftreten der Symptome von Hepatitis führt.

Für weitere Informationen über die toxische Hepatitis, siehe den Artikel: Toxische Hepatitis
Was passiert, an der Leber bei Patienten mit Autoimmunhepatitis?

Diese Beschädigung, die durch eine Fehlfunktion des Immunsystems verursacht Leber, die Antikörper gegen die Strukturelemente des Lebergewebes erzeugt. Immunzellen produzieren Antikörper gegen Lebergewebe. Die Antikörper und Immunzellen selbst die Leberzellen beeinflussen und die Grundsubstanz. Die allmähliche Zerstörung von Lebergewebe führt zu einer Störung der Leber und Anzeichen von Hepatitis.

Die Symptome von Hepatitis

• Schmerzen im rechten oberen Quadranten. In der Regel den Schmerz eines permanenten Charakter, von den Patienten als Pressen oder brennend. Bei der Palpation der rechten Hypochonder Schmerzen verstärkt.
• In einigen Fällen gibt aholichny Kot (Stuhl leichter wird).
• Der Urin dunkelbraun.
• Vergilbungs der Haut und der Schleimhäute.

Die oben genannten Symptome sind für alle Hepatitis weit verbreitet. Jedoch für jede Art von Hepatitis B haben ihre eigenen Besonderheiten. Wundsein in hepatitis tritt der Zunahme des Volumens der Leberkapsel und Dehnung zurückzuführen. Es ist in die Leberkapsel Schmerzrezeptoren auf seine mechanische Festigkeit reagieren. Entfärbung von Kot und Urin, die mit Stoffwechselstörungen Bilirubin, was zu einer Verringerung von Bilirubin Ausscheidung in der Galle Zusammensetzung, damit weitgehend Bilirubin im Urin angezeigt, ist es eine besondere Farbe.

Virushepatitis – was sind die Mechanismen der Infektion?

Virale Hepatitis B, C, D sind durch Blut oder Körperflüssigkeiten übertragen (Blut und Blutprodukte, Samen, Vaginalsekret):
• Wenn die Bluttransfusion oder seine Komponenten
• Wenn Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr (oral, anal oder genitalen).
• Verwendung von intravenösen Betäubungsmitteln
• Bei bestimmten medizinischen Verfahren (Injektionen, Infusionen), bei Operationen oder Zahnbehandlungen.
• Bei nicht-sterilen Tätowieren verwendet, Piercing, Maniküre.
• Gemeinsame Nutzung einige Haushaltsgegenstände: Rasierapparate, Zahnbürsten, Haarentfernungsmittel.
Viral Hepatitis A und E sind in erster Linie Nahrungs Übertragungsweg. Da die Krankheit in einigen Ländern “Krankheit der schmutzigen Hände” genannt.

Die Diagnose der Leberentzündung

Um zu beginnen, sollten auf alle Arten von Hepatitis, Labor- und Ultraschall Anzeichen von Hepatitis häufig.

Erhöhte Transaminasen. Identifizierung von Enzymen unspezifischen Entzündungsreaktion – Erhöhung transmaminaz ALT und AST. Diese Enzyme werden in den Blutstrom während der Entzündungsreaktion in jedem Gewebe des Körpers freigesetzt. Allerdings wurde die Masse Tod von Leberzellen signifikant ALT-Wert erhöht, weil die Zahl für den Arzt bei der Diagnose so wichtig ist. Transaminase Ebene gibt Auskunft über die Höhe der Zerstörung von Körpergewebe.

Erhöhte Bilirubin ist auf die Hepatitis-B-Indikation spezifisch. Die Tatsache, dass Bilirubin – ein Produkt von Häm Leber verarbeitet (Strukturkomponente des Hämoglobins). Bilirubin Ausgabe in Form von Gallensäuren in der Zusammensetzung der Galle in das Darmlumen. Während der Entzündung des Lebergewebes arbeiten nicht vollständig wegen der verarbeiteten Bilirubin fallen, was zu erhöhten Konzentrationen von Gesamt- und ungebundenem Bilirubin im Blut. Es ist erwähnenswert, dass es in der Verletzung von Bilirubin Verarbeitungsfunktionen war zur Entstehung von drei klinischen Symptome von Hepatitis im Zusammenhang:

• Stuhl Beleuchtung (es gibt keine normalen Bildung von Galle, zu einer Störung der Fettverdauung führt)
• dunkler Urin, bei denen eine hohe Konzentration von Bilirubin sind, die hauptsächlich abgeleitet von Urin aus
• Vergilbungs der Haut ist auch ein häufiges Symptom der Vergiftung Bilirubin – in diesem Fall wird die Haut verzögert Bilirubin.

Lesen Sie mehr über Bluttest Dekodierung in eine Entzündung der Leber, siehe den Artikel: Ein Bluttest für Lebererkrankungen.

Leberultraschall eine Erhöhung der Lebervolumen im Anfangsstadium der Krankheit zeigt, ermöglicht es das Vorhandensein von Krebs auszuschließen oder zu bestätigen, als Ursache von Leberversagen. In den späteren Stadien der Ultraschalluntersuchung ermöglicht es Ihnen, die Dynamik der Entwicklung von Hepatitis zu überwachen und die Zeichen der Übergang zu einer Zirrhose zu identifizieren. Auch mit Hilfe von Ultraschall-Untersuchung Diagnose von Gallenwege Zustand durchgeführt werden (oft die Ursache von Ikterus und Leberentzündung verschlimmert sich Cholelithiasis).
Die Diagnose von Autoimmunhepatitis

Grundsätzlich ist diese Diagnose auf Laborstudien:

• Die mikroskopische Untersuchung von Leberbiopsie zeigt ein spezifisches Muster von Leberschäden. Zur gleichen Zeit eine spezielle Nadeleinstich verwendet, wird in der Leber und Leber-fence Teilen. Im folgenden wird dieses Fragment mit speziellen Reagenzien behandelt und unter einem Mikroskop untersucht.
• Detektion von erhöhten nicht weniger als das 1,5-fache der Obergrenze des Niveaus der Gammaglobulin-Standards G.
• Erkennung antigladkomyshechnyh, Anti-Atom und Mitochondrien-Antikörper in hohem Titer – mehr als 1:80.

Doch abgesehen von diesen Umfragen können alle Labor Anzeichen einer Entzündung des Lebergewebes und Symptome von Leberversagen in Patienten nachgewiesen werden.
Die Diagnose von Hepatitis B

Die Diagnose der Infektion Aktivität Laborstudien durchgeführt.
Bei der Diagnose dieser Art von Hepatitis sind die wertvollsten serologischen Blutuntersuchungen, sowie die Ergebnisse der PCR-Untersuchungen. Serologie üblicherweise hergestellt enzyme-linked immunosorbent assay verwendet (ELISA).

Labordiagnostik Fragmente des Virus selbst oder Antikörper gegen diese Fragmente zu detektieren oder zu erzeugen.

HBsAg – die Identifizierung des “Australian Antigen” zeigt eine Infektion mit Hepatitis B. In diesem Fall eine strukturelle Komponente des Virus ergab. In diesem Fall, wenn das Antigen in dem Blut des Patienten definiert ist, über 6 Monate, kann gefolgert werden, dass es keine Heilung war, und es gibt einen Übergang in die chronische Form der Krankheit.

Anti HbsAg – diese Analyse ermittelt die Anwesenheit von Antikörpern gegen das virale Antigen HbsAg. Da die Definition dieser Antikörper ein wichtiger Indikator für die Infektion mit Hepatitis-B-Virus ist, und gibt auch Informationen über die Aktivität der spezifischen humoralen Immunität gegen das Virus. Eine Studie, die Brauchbarkeit des Immunsystems und die Notwendigkeit für die Impfung zu beurteilen. Anti HbsAg kann für eine lange Zeit nach der Behandlung der Krankheit bestimmt werden.

Anti HBcAg mit dem Beginn der klinischen Manifestationen der Krankheit identifiziert und weiterhin während der gesamten Dauer der Erkrankung konsistent identifiziert – in allen Stufen. Laboruntersuchungen zeigen diese Antikörper sind aus zwei Klassen:
• IgM – frühesten Antikörper sind in den frühen Stadien der Immunreaktion synthetisiert. Diese Antikörper zeigen neue Infektion oder eine Infektion mit hoher Aktivität. Das gleiche kann bei einer Exazerbation des Prozesses der Virusinfektion nachweisbar.
• IgG – der Antikörper einige Monate später nach der ersten Exposition mit dem Virus gebildet, aber für eine lange Zeit, sie können im Blut und nach der Behandlung, sofern eine starke Immunität gegen eine Infektion vorliegen. Auch nach der Behandlung für eine lange Zeit bleiben diese Antikörper im Blut, die die Bildung von stabilen Immunsystems anzeigt. In diesem Fall, wenn das IgM auf dem Hintergrund eines stabilen Titer von IgG nicht erkannt wird, ist dies der Beweis für die Bildung von stabilen Immunsystems.
• Gesamt Anti HBcAg – eine quantitative Anzeige der Gesamtmenge von Antikörpern verschiedener Klassen IgM + IgG.

HbeAg – seiner Entdeckung zeigt die hohe Aktivität einer viralen Infektion. Identifizierung der hohen Aktivität der viralen Läsionen erfordern dringend eine antivirale Therapie. Die Patienten, die als gefährlich HbeAg für die Übertragung von viralen Infektionen identifiziert wurden, und sollten besondere Vorkehrungen zu treffen.

Anti-HBeAg – diese Zahl zeigt die Bildung einer vollständigen Immunität gegen Hepatitis B. Bei Nachweis von Antikörpern gegen HbeAg Risiko einer Infektion von anderen Menschen solche Patienten gering ist.

Für eine visuelle Darstellung der Dynamik der Titer verschiedener Marker der Virushepatitis B, präsentieren wir Ihnen die Tabelle, die am häufigsten auftretenden Laborparameter.

PCR-Studie, warum es tun?

Diese Studie identifiziert das genetische Material des Virus selbst. Ein Merkmal dieser Studie ist die Fähigkeit, Viruserkrankung zu detektieren, auch wenn im Test biologische Material (Blut) die minimale Anzahl von viralen Partikel enthält. Mit dieser die Möglichkeit zu studieren wiederholt dupliziert DNA-Kette oder RNA-Viren, die ihre Präsenz im Körper deutlich macht. Ein wichtiger Indikator für das Verfahren zur Inspektion ist die quantitative Analyse, so dass die Bestimmung der Viruslast.

Lesen Sie mehr über die Labordiagnose der Virushepatitis B, siehe den Artikel: Viral Hepatitis B
Die Diagnose der viralen Hepatitis C

Serologische Studien durchgeführt, durch enzyme-linked immunosorbent assay (ELISA), bei der Diagnose von Hepatitis C, das Vorhandensein und die Menge von spezifischen Anti-HCV-Antikörpern zu bestimmen.

Anti-HCV – diese Antikörper sind zwei Arten IgM und IgG. Wie in der Analyse kann die Gesamtzahl der Antikörper Anti-HCV total = IgM + IgG bestimmen.

Nachweis von Antikörpern gegen Hepatitis-C-Virus bereits 4-6 Wochen nach der Infektion. Zu diesem Zeitpunkt erzeugt aktiv und zirkulieren im Blut Antikörper der Klasse M (IgM). Nach einiger Zeit begonnen IgG-Synthese. Dies tritt in der Regel nach 11 bis 12 Wochen nach der ersten Infektion. Zugleich zeigt Langzeiterfassungs Anti-HCV-Klasse M eine hohe Aktivität einer viralen Infektion, und den Übergang der Krankheit in eine chronische Form. Bei der chronischen Hepatitis periodische Erkennung Anti-HCV-Klasse M indikativ für virale Exazerbationen der Lebererkrankung.
Um die Dynamik der Antikörpertiter gegen HCV dargestellt Zeichnung veranschaulichen.

PCR-Diagnose von Hepatitis C liefert wichtige Informationen über das Vorhandensein von Infektion und der Aktivität des Infektionsprozesses. Erzeugt zwei Arten von diagnostischen PCR – qualitative und quantitative Diagnose.

PCR-Diagnosequalität Ergebnis Bei der Durchführung kann entweder positiv (Herpes-Virus-Infektion bestätigt) oder negativ (die Diagnose wurde das genetische Material des Virus der Hepatitis C nicht identifiziert).

Bei der quantitativen PCR zeigte, nicht nur das Vorhandensein von viralen genetischen Materials, sondern auch die Quantität. Aus diesen Daten kann man indirekt die Aktivität des Virus im Körper zu überwachen. Ausgedrückt diese Aktivität ist die Definition von “Viruslast”. Die Viruslast – die Zahl gibt die Anzahl der Einheiten in der Studie von genetischem Material pro Milliliter Blut identifiziert. Dieser Index wird durch die folgenden Einheiten ME / ml Messung (Internationale Einheiten pro Milliliter) angegeben. Hohe Viruslast wird als ein Zeichen von ungünstigen Dynamik des Prozesses sein.

PCR wird häufig durch eine Reihe von Tests nach bestimmten Zeitintervallen nach dem Beginn der Behandlung erzeugt wird. Der Indikator für die Viruslast zeugt wortgewandt auf die Wirksamkeit der Behandlung und optimal die Dosierung, den Zeitpunkt der Anwendung und der Zusammensetzung der antiviralen Behandlung.
Low-Viruslast Wert gilt als Indikator für weniger als 800.000 IU / ml, eine hoch angesehen – mehr als 800.000 IU / mL.
Die Diagnose der viralen Hepatitis A
Normalerweise Diagnose von Hepatitis A ist keine Infektionskrankheit Arzt für jedes Problem. Stufe Hepatitis vorhersehbar, gibt es offensichtliche äußere Anzeichen von Hepatitis. Alles andere sollte auf die epidemiologische Anamnese hinzugefügt werden – hygienischen Normen, den Verbrauch von unbehandeltem thermisch Nahrung. Diese Daten machen Nachweis von Hepatitis-A ist nicht kompliziert.

Jedoch erfordern in einigen Fällen, und Labortests:

Serologische Untersuchung von Blut wird durch enzyme-linked immunosorbent assay (ELISA) hergestellt.
Anti-HAV IgM – diese Analyse beinhaltet die Bestimmung der Höhe der M-Klasse von Antikörpern gegen Hepatitis A. Der Indikator nach ein paar Wochen nach der Infektion steigt. Regel durch die Zeit der ersten klinischen Symptome von Hepatitis C-Bluttest für anti-HAV-IgM-Tests positiv.

anti-HAV IgG – die Identifizierung der Klasse von Antikörpern ist möglich, nach 10 Wochen nach der Infektion. Der Titer dieser Antikörper für lange Zeit eine hohe vollständige Heilung des Patienten bereitgestellt werden. Diese Figur zeigt die Bildung von stabilen Immunsystems.
Behandlung von Hepatitis

Herkömmlicherweise kann die Behandlung von Hepatitis B in die Behandlung auf die Wiederherstellung der Leberfunktion und zur Bekämpfung der Virushepatitis, die die Täter Schaden Lebergewebe waren gerichtet aufgeteilt werden. Da sollte die Behandlung durch die strikte Einhaltung von ärztlichen Verschreibungen rationale Regime von Arbeit und Ruhe, und Diäten umfassend und begleitet sein.

Wiederherstellung der Leber ist hauptsächlich Leberzellzusammensetzung zur Wiederherstellung, während die mikroskopische Struktur von Lebergewebe erhalten bleibt. Von besonderer Bedeutung für die Erfüllung der Leberfunktionen hat seine mikroskopische Struktur. Erfahren Sie mehr über die Anatomie und Physiologie der Leber finden Sie im Artikel “Leber”. Dies wird dank einer Gruppe von Medikamenten, der Leber und Diäten erreicht.

Hepatoprotectors, der Hepatitis ernannt werden:

Esentsialnye Phospholipide – Diese Verbindungen sind strukturelle Komponenten der Zellwand von Hepatozyten (Leberzellen). Aufgrund ihrer Erhalt von außen deutlich beschleunigt den Heilungsprozess der beschädigten Hepatozyten Zellwand Regenerationsprozesse des Lebergewebes.

Silymarin – dieses Medikament verhindert, dass die schädigende Wirkung von freien Radikalen, die, wenn eine massive Zerstörung der Hepatozyten gebildet werden, die den Aufbau Lawine Nekrose des Lebergewebes verhindert. Auch dieses Medikament stört den Metabolismus von Hepatozyten, die den Prozess der Regeneration und Wiederherstellung von beschädigten Hepatozyten beschleunigt.

Ademethionine – Dieses Medikament mehrere vorteilhafte Effekte hat: aktiviert Kunststoff Prozesse in Zellen der Leber und dem Gehirn, verbessert oxidative Prozesse in den Zellen beschleunigt synthetische Gallenausscheidung. Das Medikament wird oft für Toxizität (einschließlich Alkohol) vorgeschrieben, Hepatitis, Cholelithiasis bei. Selbst wenn jedoch die virale Läsionen des Medikaments hat eine stabile gapatoprotektorny Wirkung.

Ursodeoxycholsäure – ein Medikament stört Metabolismus von Cholesterin, in ihrer Konzentration in der Galle zu einer Abnahme führt. Änderung der Zusammensetzung der Galle Galle führt zu einem verbesserten Verfahren und verhindert den Abfluss von Cholestase. In der Regel ist es für Gallensteine angegeben.

Für weitere Informationen über die Behandlung von Leber hepatoprotectors pflanzlichen Ursprungs, finden Sie im Abschnitt: hepatoprotectors.

Die antivirale Behandlung infektiöser Hepatitis

Je nach der Art des Virus beeinflußt die Leber, ihres Genotyps, die Dynamik der Erkrankung und das Stadium der Hepatitis, in denen der Patient helfen soll, die Behandlung vorgeschrieben. Autofahren in der Behandlung ernannte den Arzt Hepatologen oder individuell Infektionskrankheiten. Typischerweise ist eine antivirale Therapie mehrere Arten von Drogen (Interferon und einem zusätzlichen antivirale Mittel) zu kombinieren.

Natürlich antivirale Behandlung ist auf dem Hintergrund der Behandlung hepatoprotectors gemacht.
Bei der Behandlung von viraler Hepatitis C und B werden verwendet, Interferone. Derzeit ist die Behandlung von Hepatitis B, das normale alpha-Interferon und pegyliertem alpha-Interferonen. Gemäß der Wirkungsmechanismus in dem es keinen Unterschied. zwischen ihnen ist jedoch ein signifikanter Unterschied in der Dauer der Wirkung erzeugt. Pegylierte Interferone üben ihre viel länger die therapeutische Wirkung bei Verabreichung – das auf die Besonderheiten der chemischen Struktur von Interferon zurückzuführen ist. Gemeinsame Interferon haben durch den Tag zu geben, müssen Sie die gleiche pegyliertem nicht öfter als einmal pro Woche ein.

Bei der Behandlung von Hepatitis C ist die häufigste Behandlungsschema konventionellen oder pegyliertes Interferon alpha und Ribavirin verwendet empfangen.

Ribavirin hat eine hemmende Wirkung auf die Virusreplikation. Eindringenden innerhalb der Virus-infizierten Zellen in dem Medikament stört die Bildung von Boten-RNA, in der die Strukturelemente der Zusammenbau von viralen Partikeln. Dies führt zu einer signifikanten Reduktion der Viruspopulationen (Viruslast) und in Kombination mit Interferon kann und nicht auf die Zerstörung von Hepatitis C führen,

Bei der Behandlung von Hepatitis B ist weit verbreitet Schema mit Alpha-Interferon und einem antiviralen Medikament (Nukleosid-Analoga und Nukleotide).

Nukleotidanaloga hemmen Virus-Reverse-Transkriptase-Enzym, das Kopieren von Informationen mütterlichen DNA zu Stillstand des Prozesses führt. Dieser Effekt reduziert die Virusreplikation, die Viruslast zu einer signifikanten Reduktion führt.
Diät für Hepatitis

verhindern, dass es normalerweise schädliche Faktoren von der Arbeit – Hepatitis Leber eine doppelte Belastung erfährt. Die Entzündung des Lebergewebes beeinträchtigen ihre Zirkulation und die Ausscheidung von Gallen synthetisiert. Zur gleichen Zeit, sie gnadenlos eingeführt in die Hepatozyten Viren wird, von innen zerstört. Wie Sie die Leber kennen, ist das Hauptterminal der Nährstoffe aus dem Verdauungstrakt kommen, weil einer ausgewogenen Ernährung weitgehend auf die Dynamik der Erkrankung abhängig ist und den allgemeinen Zustand des Patienten.
Einige Ernährungsempfehlungen:

1. Der kategorische Ausschluss von Alkohol, in jeder Menge!

2. Reduzieren Sie die Aufnahme von fetthaltigen Lebensmitteln. Die Tatsache, dass die Produktionsbedingungen von Galle Leberversagen reduziert, da die Lipolyse schwierig. Empfohlene Aufnahme von mageres Fleisch (Hühnerbrust, Rind, Kalb, Kaninchen), Fischfleisch ist nicht Fett-Sorten (Kabeljau, Barsch, Hecht). Nach Aufnahme in den Därmen der Weiterverarbeitung von Fetten in der Leber, und dieses Verfahren ist sehr energieintensiv. Sie können keine tierischen Fette verwenden, Margarine, Butter sollte eingeschränkt werden.

3. Es ist notwendig, die Diät-Produkte enthält Substanzen mit antioxidativen Eigenschaften (Vitamine A, C, E, Glutathion, Liponsäure) zu bereichern. Es ist besser, dass diese Mikronährstoffe Ihren Körper von frischen Früchten (Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Kiwi, Zitronen) und Gemüse (Karotten, Paprika, Gurken, Tomaten), Kräutern und Nüssen angereichert.

4. Es wird der Verbrauch von frischem Quark empfohlen, Kefir, Joghurt. Es wird empfohlen, Sahne, saure Sahne auszuschließen, Käse, Joghurt.

5. Es ist wünschenswert, die Gurken, Sauerkraut, Bohnen, Sauerampfer, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie zu beseitigen. Bereichern Ernährung sollte frisches Obst und Gemüse sein, ist es, den Verbrauch von Borschtsch empfohlen und Suppen mit fettarmen Brühe.

6. Honig, Marmelade, kann Marmelade verwendet werden. Allerdings, Schokolade, Kuchen und Eis sollte aufgegeben werden.

7. Es sollte keine scharfen Gewürze, Fleisch sein, Mayonnaise.

Umfassende Behandlung mit hepatoprotective Drogen und Diäten, die Leber für harten Kampf mit einer viralen Infektion vorzubereiten. Wenn toxische Hepatitis, ausreichend, um diese Maßnahmen in den meisten Fällen klinische Heilung zu erzielen.

Ich Abschließend möchte Ihre Aufmerksamkeit auf die Tatsache lenken, dass eine Diagnose von jeder Art von Hepatitis – das ist kein Todesurteil ist. Ohne Ausnahme, alle Arten von Hepatitis sind Gegenstand der Rückforderung. Doch in vielerlei Hinsicht hängt es von Ihnen, das Ergebnis der Krankheit. Der schwierigste im Moment zu heilen sind virale Hepatitis B und C. oft Diese infektiösen Läsionen zu einer Leberzirrhose oder Leberkrebs führen Prozess. Aber rechtzeitige Inanspruchnahme und eine angemessene Behandlung in den meisten Fällen zu einer Heilung der Krankheit oder Infektion Übergang in einer inaktiven Form.
Was mit “Hepatitis C”, wenn diagnostiziert zu tun?
Wenn Sie mit “Hepatitis C” diagnostiziert werden, dann das erste, was zu tun – ist es, mich zusammen zu ziehen. Denken Sie daran, in den meisten Fällen die Krankheit heilbar ist. Gehen Sie weiter nach Plan.

1. Es ist notwendig, um die Tests zu wiederholen. Es kann vorkommen, dass die Diagnose “Hepatitis C” Sie Fehler setzen. Es ist besser, getestet in einem anderen Labor wieder zu bekommen. Die wichtigsten in dieser Phase sind:

Die biochemische Analyse des Blutes.
Qualitative PCR – Polymerase-Kettenreaktion, um die Bereiche des Hepatitis C-Virus-RNA zu bestimmen

Wenn die Wiederanalyseergebnisse das Vorhandensein von Viren im Blut zeigen, ist es auf detailliertere Prüfung notwendig.

2. Der Ultraschall des Bauches und erweiterte Analysen.

Ultraschall gibt eine Vorstellung über den Zustand der Leber und anderen mit ihm funktionell assoziierten Organen.
Serologische Analyse von Blut auf die Anwesenheit von Antikörpern gegen das Hepatitis-B-Virus C (Anti-HCV).

3. Bestimmung der Art und der Menge des Virus in den Körper. Auf der Grundlage der Ergebnisse dieser Tests wird der Arzt eine antivirale Therapie zu planen.

PCR, quantitative – der die Konzentration von RNA-Viren im Blut höher, desto schwerer ist die Krankheit.
Genotypisierung – nach Art der RNA bestimmen, welche Art und Subtyp des Virus bezieht. Sein Genotyp beeinflusst den Verlauf der Erkrankung und die Wahrscheinlichkeit des Übergangs in die chronische Form.

Wenn Sie auf der Hand haben die Ergebnisse der Forschung sein, können Sie beginnen, für qualifizierte Spezialisten für Infektionskrankheiten zu suchen, Hepatologen. Ein erfahrener Arzt wählen Sie individuell ein Behandlungsschema, das die Krankheit besiegen helfen und wird die Nebenwirkungen von Medikamenten zu minimieren.
Wie Virushepatitis traditionellen Methoden zu behandeln?
Behandlung von Hepatitis traditionellen Methoden gerichtet, die toxischen Auswirkungen auf die Leber zu verringern und den Widerstand des Körpers erhöhen.

Anlageneigenschaften Dosing
Milch-Distel
Milchdistel Früchte enthalten Silymarin. Es ist ein biologisch wirksames Mittel ist, mit freien Radikalen Gruppen zugeordnet, die die Leber schädigen. Unter Absud, schützen Sie die Leberzellen und tragen zu deren Regeneration. Sie können fertige “Mehl Distel” verwenden oder die getrockneten Samen in einer Kaffeemühle mahlen. Nehmen Sie 1 TL 3 mal pro Tag für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Spülte mit 150 ml Wasser. Die Behandlungsdauer von 5-7 Wochen.
Löwenzahnwurzel hat antivirale Eigenschaften. Biologisch aktive Substanzen ausscheiden Gifte und Toxine, die Erleichterung der Leber. Auch stimulieren den gesamten Magen-Darm-Trakt. Dandelion getrocknete Wurzel in einem dunklen Ort, in einem Ofen kalziniert goldbraun zu erwerben.
1. Unkomplizierte Hepatitis. Die Wurzeln sind in einem Mörser oder eine Kaffeemühle und verwendet Infusionen vorzubereiten. 2 TL Pulver, gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser. Infuse 8 Stunden. Nehmen Sie 1/3 Tasse 3 mal am Tag.
2. Hepatitis durch Zirrhose begleitet. 1 TL Pulver, gießen Sie 300 ml Wasser und 5 Minuten lang kochen. Kühl und trinken 100 ml für 20 Minuten vor dem Essen.
Der Kurs von 2 Monaten. Nach einer zweiwöchigen Pause wieder aufnehmen Behandlung.
Die Wurzel des Süßholz Glycyrrhizin Säure stimuliert die Synthese von Interferon, den Kampf gegen das Hepatitis-C-Virus zu gewährleisten. Es verhindert die Entwicklung von Leberzirrhose und Leberkrebs. Sie können fertige Sirup Apotheke verwenden. 2 TL in einem Glas Wasser oder Tee aufgelöst. Trinken Sie 2 mal täglich nach den Mahlzeiten.
Die Infusion von Süßholzwurzel: 2 Esslöffel getrocknete Wurzel gehackt gegossen 0,5 Liter kochendem Wasser. Bestehen Sie darauf, 2 Stunden. Filter und trinken 0,5 Tassen 2-mal täglich, 20 Minuten vor einer Mahlzeit.
Die Dauer der Behandlung beträgt 4-6 Wochen.

Behandlung viraler Hepatitis traditionellen Methoden muss unter ärztlicher Aufsicht sein. Pflanzliche Arzneimittel müssen auf der Hauptbehandlung durchgeführt parallel werden. In diesem Fall werden die Heilungschancen erheblich gesteigert.
Sollte ich gegen Hepatitis B geimpft werden?
Seit 2002 Impfung gegen Hepatitis B ist für Kinder in der Liste der Pflicht enthalten. Vor allem ist es notwendig, Kategorien von Kindern und Erwachsenen zu trennen:

Menschen auf der Hämodialyse;
Haushalt eines Patienten mit chronischer Hepatitis B;
Menschen ändern sich oft Sexualpartner;
Mediziner und Medizinstudenten;
Menschen mit Blut und Blutprodukten arbeiten;
Menschen, die Drogen injizieren.

Die Impfung wird für Neugeborene empfohlen. Daher, ob gegen Hepatitis B geimpft werden, entscheiden junge Eltern bereits im Krankenhaus. Die Anfangsdosis von Impfstoff wird in den ersten 12 Lebensstunden verabreicht. Anschließend 1 Monat und 6 Monaten wird der Impfstoff wiederholt verabreicht. So sieht das Programm wie folgt aus: 0-1-6 Monate.

Nach drei Injektionen einer Person erzeugt starke Immunität – wenn Infektion auftritt, dann in 95% der Krankheit nicht entwickeln. Hepatitis-B-Virus und neutralisieren erfüllen spezifische Antikörper, die nach der Impfung zu entwickeln. Die intensive Immunität dauert 20 Jahre, aber bleiben oft für das Leben.

Der Impfstoff enthält Protein Live-HBV-Mittel, die keine Krankheit bei der Herstellung führen kann. Aber in einigen Fällen (23.8%) kann zu unerwünschten Reaktionen führen – Schmerzen und Verhärtung an der Injektionsstelle und leichtes Fieber.

Die Befürchtungen einiger Eltern, dass der Impfstoff Ikterus bei Neugeborenen verursachen kann – sind unbegründet. Die Vergilbung der Haut bei Kindern für 2-8 Tage des Lebens ist ein physiologischer mit einem Kind Prozess der Anpassung an die neuen Bedingungen im Zusammenhang Zustand. Während dieser Zeit gibt es einen Austausch von fötalem Hämoglobin zu normalem Hämoglobin.

Das entscheidende Argument in der Frage: “Warum sollte gegen Hepatitis B geimpft werden?” – Dies ist das Niveau der heimischen Medizin. Leider führt, medizinisches Personal Fehler bei der Durchführung von medizinischen Verfahren, bei denen eine mögliche Beschädigung der Haut und der Schleimhäute manchmal Infektion mit Hepatitis.
Was ist, wenn zu Hause krank mit Hepatitis, was sind die vorbeugenden Maßnahmen? Soweit er für andere gefährlich ist?
Vorbehaltlich der Regeln der Hygiene Patienten mit chronischer Hepatitis ist nicht gefährlich für Menschen, so dass mit der Erlaubnis des Arztes, kann es zu Hause behandelt werden. Menschen mit akuten viralen Hepatitis in der Regel aktive Viren ausscheiden, aber in einigen Fällen können sie auch in der ambulanten Behandlung. Die Patienten und ihre Familien müssen lernen und streng präventive Maßnahmen, die eine Ausbreitung der Infektion zu verhindern.

Prävention von viralen Hepatitis A und E

Der Patient wählt das Virus im Kot und schmutzigen Händen Erreger wird auf Haushaltswaren und Produkte. Im Gespräch, umarmen, küssen, Geschlechtsverkehr wird das Virus nicht übertragen.

Der Patient wurde in einem separaten Raum isoliert. Er braucht privaten Handtuch und Waschlappen, Unterwäsche und Bettwäsche, Hygieneartikel, Küchenutensilien und Besteck zuzuordnen. Wenn die Lebensbedingungen nicht zulassen, dann wird der Patient im Krankenhaus.
Persönliche Hygiene von allen Familienmitgliedern. Besonders sorgfältig ist es notwendig, die Hände waschen nach dem Toilettengang.
Desinfektion in der Wohnung. Nach der Diagnose von Hepatitis A in der Gemeinschaft verlässt ein Team von Gesundheitsexperten. Sie sind mit Desinfektionslösung werden alle Objekte und Oberflächen behandelt, die das Virus zu bekommen. Aktuelle Desinfektion, bis der Patient zu Hause auf die Behandlung unabhängig von den Familienmitgliedern durchgeführt.
Bettwäsche und Kleidung für 15 Minuten gekocht, nachdem sie in einer Lösung von jedem Waschmittel (20 g Reinigungsmittel pro 1 Liter Wasser) siedet, gefolgt von Waschen.
Spielzeuge sind mit Seife oder einer 2% igen Sodalösung gewaschen und in kochendes Wasser eingetaucht.
Geschirr postprandial für 15 Minuten gekocht, nachdem in 2% Natriumhydrogencarbonat-Lösung (20 g pro Liter) siedet.
Eisen Teppiche heißes Eisen durch ein feuchtes Tuch oder behandelt Pinsel eingetaucht in einer 1% igen Lösung von Chlorbleiche. Nach der Desinfektion, rollte die Teppiche für einen Zeitraum von Krankheit auf.
Der nasse Bodenreinigung wird mit heißem 2% igen Lösung von Soda oder einem Reinigungsmittel durchgeführt. Die gleiche Lösung, sondern ein separates Tuch, Griff sorgfältig Tür-Spülrohr und Wände im Bad behandelt. Nach dem Reinigungstuch für 15 Minuten. in 2% Sodalösung oder einer Seife gekocht.
Die Reinigung erfolgt 2 mal am Tag, bis die Genesung des Patienten.
Kapazität für die Exkremente und Desinfektion. Der Patient geht nicht ins Bad, auf die natürlichen Bedürfnisse seiner absondern einen speziellen Behälter (Eimer mit Deckel). Der Stuhl, Urin, Erbrochenes gegossen neutral Calciumhypochlorit (NGK) oder trockene Bleichmittel. Dies erfordert 200 Gramm des Medikaments in dem Füllbehälter und 60 Minuten zu widerstehen, dann in einen Abwasserkanal abgelassen. Präzipitate für 1 Stunde Geschirr nach dem 1% igen Lösung von Bleichmittel oder Bleichmittel behandelt.
Impfung gegen Hepatitis A. Impfung verhindert nicht die Krankheit, aber es erleichtert die Strömung und reduziert die Symptome auf ein Minimum. Individuell bestimmt Arzt die Haushalte Impfung des Patienten benötigen:
Der Impfstoff enthält inaktivierte (neutralisierten) Hepatitis-A-Virus
Human-Immunglobulin – Antikörper bereit, das Virus zu widerstehen.
35 Tage, müssen Sie sorgfältig den Zustand der Gesundheit der Menschen in Kontakt mit dem Patienten kommen zu überwachen. Sie sollten aufmerksam gemacht werden:
Eine Erhöhung der Temperatur. Es wird gemessen, zweimal pro Tag.
Veränderungen in der Farbe von Urin und Kot.
Gelbfärbung der Haut oder Augen.
Erhöhte Leber. Der Arzt tastet die Abmessungen von 1 Mal pro Woche.

Vorbeugung von viraler Hepatitis B, C, D, G

Die Krankheit wird durch das Blut des Patienten in das Blut und der beschädigten Haut eines gesunden Menschen und sexuellen Kontakt übertragen. Darüber hinaus ist das Hepatitis B-Virus in Speichel, Tränen, Urin und Kot, aber in Kontakt mit der Haut dieser Substanzen die Gefahr der Infektion gefunden viel weniger.

Hepatitis B wird durch Tröpfchen in der Luft übertragen werden, so beim Sprechen, Husten und Niesen können nicht infiziert werden. Es besteht keine Gefahr, und durch Händeschütteln, Umarmen, Essen und Trinken, die Verwendung eines gemeinsamen Bad und WC.

Es besteht keine Notwendigkeit, zu isolieren Patienten mit chronischer Hepatitis B, C, D, G in einem separaten Raum.
Individuelle persönliche Hygiene :. Razors, Zahnbürste, Waschlappen, Kamm, Epilierer, Maniküre und Friseur-Zubehör, etc. sollten diese Elemente durch Einweichen in einer 4% Wasserstoffperoxid für 20 Minuten getrennt und desinfiziert gelagert werden. Um die Oberflächen von Gegenständen wischen oder die Verwendung “Steranios -. 20%”
Desinfektion in der Wohnung. Gehalten nach der Diagnose und jeden Tag, bis der Patient zu Hause ist. Desinfizieren Sie alle Gegenstände, die in Kontakt mit Blut oder anderen Körperflüssigkeiten des Patienten kommen kann. Wird für die Dekontamination “Steranios – 20%”, 1% ige Lösung von Bleichmittel oder andere Desinfektionsmittel beeinflussen Viren.
Es ist ratsam, persönliche Geräte zu verwenden. Es gibt eine kleine Chance einer Infektion, wenn es Abrieb der Mund ist. Um dekontaminieren ausreichend mit Reinigungsmittel in heißem Wasser waschen.
Impfung dreimal ungeimpften Familienmitglieder Impfstoff gegen Hepatitis B. wird der Impfstoff dreimal in Abständen von 1 Monat gegeben.
Eine medizinische Überwachung für den Kontakt. 1 alle 2 Monate in den sechs Monaten untersucht der Arzt die ganze Familie. Auch Bluttests durchgeführt, um Hepatitis-B-Virus zu erkennen.
Es ist notwendig, Verletzungen und Blutkontakt (und andere Körperflüssigkeiten) in die Haut des Patienten und die Schleimhäute von gesunden Menschen zu vermeiden. Falls erforderlich, um die Wunde zu behandeln, ist es notwendig, Gummihandschuhe zu tragen.
Objekte, die Blut behandelt mit chlorhaltigen Reinigungsmittel betroffen sind. Kleidung gekocht oder bei 60 Grad für 30 Minuten gewaschen.
Wenn Familienmitglieder an den Händen gesunde Hautschäden haben (Verletzung, Dermatitis, Verbrennungen), ist es notwendig, Vorkehrungen zu treffen: Abdichtung der Putz, die Fingerspitze oder Gummihandschuhe verwenden.
Die Verwendung von Barriere Methoden der Empfängnisverhütung. Ohne Gummi ist das Infektionsrisiko 30%.

Was die Kosten der Behandlung von viraler Hepatitis?
Die Kosten der Behandlung von Hepatitis-Virus ist abhängig von der Art und Form der Krankheit. Oft ist die Behandlung sehr teuer. Die Patienten sollten sich bewusst sein, dass das Gesetz für kostenlose und ermäßigte Software-Diagnose und Behandlung von Hepatitis bietet. Aber leider in der Praxis ist es oft notwendig, für Tests und Behandlung auf eigene Faust zu zahlen.

Möglichkeiten, um freie Behandlung von Hepatitis zu erhalten

Kostenlose Prüfung und Behandlung im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung. In jedem Bereich gibt es regionale Hepatology Center, für die Behandlung von Hepatitis-Ausrüstung und Drogen haben. Um dorthin zu gelangen, müssen Sie einen schriftlichen Überweisung für eine besondere Form der Infektionskrankheit Klinik Bezirk.
Kostenlose Behandlung auf Kosten der Mittel aus den Haushalten der verschiedenen Ebenen im Kampf gegen Hepatitis zugeordnet.
Die Teilnahme an klinischen Studien mit neuen antivirale Mittel von verschiedenen Pharmaunternehmen gehalten.
Kostenlose Erhalt von antiviralen Medikamenten im Rahmen des “Staatliche Sozialhilfe für die Bürger in Form einer Reihe von sozialen Dienstleistungen” (Kapitel 2 des Gesetzes der Russischen Föderation №122 von 22.8.2004g von Monetisierung). Dieses Recht in Anspruch nehmen kann:
untauglich
Kinder mit Behinderungen
Kriegsversehrte
Kriegsveteranen
Teilnehmer des Großen Vaterländischen Krieges
Personen mit “Resident der Blockade Leningrad” ausgezeichnet
Mitglieder der Familien von verstorbenen Kriegsinvaliden, Kriegsveteranen und Kriegsveteranen und einige andere Kategorien von Bürgern.
Zusätzliche Krankenversicherung (VMI), die im Rahmen von Programmen Ausgleich für die Kosten der Behandlung für Hepatitis bereitstellt.
Die Behandlung zu Vorzugskonditionen für bestimmte Personengruppen (Ärzte, kleine nummerierte indigenen Völker der Russischen Föderation), aber solche Programme sind nicht in allen Regionen verfügbar.
Kostenlose Behandlung von Virushepatitis bei HIV-infizierten.

Für den Fall, dass für eine kostenlose Behandlung zu qualifizieren konnte, die leider oft der Fall ist, müssen sie auf eigene Kosten behandelt werden. Infektionskrankheit wird für Sie ein Behandlungsschema, und Sie werden ihre eigenen Medikamente kaufen.

Die Kosten der Behandlung von viraler Hepatitis A

Während der 2-3 Monate von Drogen Entgiftung, gepatoprotektory und Multivitamine nehmen. Im allgemeinen können die Kosten für eine solche Behandlung von 3 bis 10 Tausend Rubel sein, abhängig von den ausgewählten Produkten.

Die Kosten für die Behandlung von Hepatitis B

Bei akuter Hepatitis B Medikamente sind für die Entgiftung und Erhaltungstherapie für die Leber für 6-8 Wochen benötigt. Die Kosten einer solchen Behandlung ein Durchschnitt von 6-15.000 Rubel.

Bei der chronischen Hepatitis B müssen die Behandlung mit Interferon und Medikamenten zu vervollständigen, die die virale Replikation zu reduzieren. Ratenwert kann $ 2.400 bis 19.200, in Abhängigkeit von der gewählten Form der Erkrankung und der Behandlungsschema erreichen.

Die Kosten für die Behandlung von Hepatitis C-Virus

Die mittlere Dauer der Behandlung der chronischen Hepatitis C – etwa 1 Jahr. Je nach Auswahl der Medikamente ein Patient die Ausgabe von $ 500-2500 pro Monat oder $ 6.600-30.000 pro Jahr.
Was sind die Folgen von Hepatitis A?
In den meisten Fällen ist das Immunsystem bewältigt vollständig mit dem Hepatitis A-Virus für 30-40 Tage und Wiederherstellung auftritt. Allerdings sind bei Menschen mit stark geschwächtem Immunsystem möglich unangenehme Folgen von Hepatitis A.

Die chronische Form von Hepatitis A tritt in 15% der Fälle. In diesem Fall bleibt das Virus in der Leber von 6-9 Monaten. Doch im Gegensatz zu anderen viralen Hepatitis, Narbe entwickelt sich nicht Fettgewebe und in der Leber. Deshalb wird nach der Behandlung der Leber wieder ihre Funktion.
Blitz Form von Hepatitis A, von Leberkoma begleitet. In 0,1% der Fälle führt das Virus schnellen Tod einer großen Anzahl von Leberzellen. Entwickelt Leberversagen, das durch eine toxische Hirnschädigung einhergeht. Erscheint Sorge Schrei, geht der Patient ins Koma. Atem häufigen, schnellen Herzschlag, scheinen Anfälle einzelnen Muskeln. In diesem Szenario einer hohen Wahrscheinlichkeit des Todes. Diese Form tritt bei Patienten, die älter als 45 Jahren.
Rezidiven von Hepatitis A treten bei 10-15% der Patienten. Nach 1-3 Monaten, nachdem die Krankheitssymptome wieder erscheinen kann. In einigen Fällen gibt es keine Symptome, aber deutlich verschlechtert Labortests: Leistung erhöhte Aktivität ALT und AST. Dies geschieht bei Menschen von 20 bis 40 Jahren.
Autoimmunhepatitis tritt bei Patienten mit eingeschränkter Funktion des Immunsystems (3-5%). Sie entwickeln Antikörper Muskel Leber spezifische Lipoprotein zu glätten, die Zellen des Organs angreifen. So dauert Hepatitis A ein paar Monate, zusätzlich zu Ikterus und Veränderungen in der Leber eines Ausschlag auf der Haut, Herzversagen und Darmkrebs, gibt es keine Menstruationsblutung. Vor allem Frauen leiden von an einem jungen Alter.
Entzündliche Erkrankungen der Gallenwege (15-20% erholen): biliäre Dyskinesie, Cholezystitis. Entzündung der Leber erstreckt sich auf die Gallenwege

Ich Abschließend möchte Ihre Aufmerksamkeit auf die Tatsache lenken, dass eine Diagnose von jeder Art von Hepatitis – das ist kein Todesurteil ist. Ohne Ausnahme, alle Arten von Hepatitis sind Gegenstand der Rückforderung. Doch in vielerlei Hinsicht hängt es von Ihnen, das Ergebnis der Krankheit. Der schwierigste im Moment zu heilen sind virale Hepatitis B und C. oft Diese infektiösen Läsionen zu einer Leberzirrhose oder Leberkrebs führen Prozess. Aber rechtzeitige Inanspruchnahme und eine angemessene Behandlung in den meisten Fällen zu einer Heilung der Krankheit oder Infektion Übergang in einer inaktiven Form.
Was mit “Hepatitis C”, wenn diagnostiziert zu tun?
Wenn Sie mit “Hepatitis C” diagnostiziert werden, dann das erste, was zu tun – ist es, mich zusammen zu ziehen. Denken Sie daran, in den meisten Fällen die Krankheit heilbar ist. Gehen Sie weiter nach Plan.

1. Es ist notwendig, um die Tests zu wiederholen. Es kann vorkommen, dass die Diagnose “Hepatitis C” Sie Fehler setzen. Es ist besser, getestet in einem anderen Labor wieder zu bekommen. Die wichtigsten in dieser Phase sind:

Die biochemische Analyse des Blutes.
Qualitative PCR – Polymerase-Kettenreaktion, um die Bereiche des Hepatitis C-Virus-RNA zu bestimmen

Wenn die Wiederanalyseergebnisse das Vorhandensein von Viren im Blut zeigen, ist es auf detailliertere Prüfung notwendig.

2. Der Ultraschall des Bauches und erweiterte Analysen.

Ultraschall gibt eine Vorstellung über den Zustand der Leber und anderen mit ihm funktionell assoziierten Organen.
Serologische Analyse von Blut auf die Anwesenheit von Antikörpern gegen das Hepatitis-B-Virus C (Anti-HCV).

3. Bestimmung der Art und der Menge des Virus in den Körper. Auf der Grundlage der Ergebnisse dieser Tests wird der Arzt eine antivirale Therapie zu planen.

PCR, quantitative – der die Konzentration von RNA-Viren im Blut höher, desto schwerer ist die Krankheit.
Genotypisierung – nach Art der RNA bestimmen, welche Art und Subtyp des Virus bezieht. Sein Genotyp beeinflusst den Verlauf der Erkrankung und die Wahrscheinlichkeit des Übergangs in die chronische Form.

Wenn Sie auf der Hand haben die Ergebnisse der Forschung sein, können Sie beginnen, für qualifizierte Spezialisten für Infektionskrankheiten zu suchen, Hepatologen. Ein erfahrener Arzt wählen Sie individuell ein Behandlungsschema, das die Krankheit besiegen helfen und wird die Nebenwirkungen von Medikamenten zu minimieren.
Wie Virushepatitis traditionellen Methoden zu behandeln?
Behandlung von Hepatitis traditionellen Methoden gerichtet, die toxischen Auswirkungen auf die Leber zu verringern und den Widerstand des Körpers erhöhen.

Anlageneigenschaften Dosing
Milch-Distel
Milchdistel Früchte enthalten Silymarin. Es ist ein biologisch wirksames Mittel ist, mit freien Radikalen Gruppen zugeordnet, die die Leber schädigen. Unter Absud, schützen Sie die Leberzellen und tragen zu deren Regeneration. Sie können fertige “Mehl Distel” verwenden oder die getrockneten Samen in einer Kaffeemühle mahlen. Nehmen Sie 1 TL 3 mal pro Tag für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Spülte mit 150 ml Wasser. Die Behandlungsdauer von 5-7 Wochen.
Löwenzahnwurzel hat antivirale Eigenschaften. Biologisch aktive Substanzen ausscheiden Gifte und Toxine, die Erleichterung der Leber. Auch stimulieren den gesamten Magen-Darm-Trakt. Dandelion getrocknete Wurzel in einem dunklen Ort, in einem Ofen kalziniert goldbraun zu erwerben.
1. Unkomplizierte Hepatitis. Die Wurzeln sind in einem Mörser oder eine Kaffeemühle und verwendet Infusionen vorzubereiten. 2 TL Pulver, gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser. Infuse 8 Stunden. Nehmen Sie 1/3 Tasse 3 mal am Tag.
2. Hepatitis durch Zirrhose begleitet. 1 TL Pulver, gießen Sie 300 ml Wasser und 5 Minuten lang kochen. Kühl und trinken 100 ml für 20 Minuten vor dem Essen.
Der Kurs von 2 Monaten. Nach einer zweiwöchigen Pause wieder aufnehmen Behandlung.
Die Wurzel des Süßholz Glycyrrhizin Säure stimuliert die Synthese von Interferon, den Kampf gegen das Hepatitis-C-Virus zu gewährleisten. Es verhindert die Entwicklung von Leberzirrhose und Leberkrebs. Sie können fertige Sirup Apotheke verwenden. 2 TL in einem Glas Wasser oder Tee aufgelöst. Trinken Sie 2 mal täglich nach den Mahlzeiten.
Die Infusion von Süßholzwurzel: 2 Esslöffel getrocknete Wurzel gehackt gegossen 0,5 Liter kochendem Wasser. Bestehen Sie darauf, 2 Stunden. Filter und trinken 0,5 Tassen 2-mal täglich, 20 Minuten vor einer Mahlzeit.
Die Dauer der Behandlung beträgt 4-6 Wochen.

Behandlung viraler Hepatitis traditionellen Methoden muss unter ärztlicher Aufsicht sein. Pflanzliche Arzneimittel müssen auf der Hauptbehandlung durchgeführt parallel werden. In diesem Fall werden die Heilungschancen erheblich gesteigert.
Sollte ich gegen Hepatitis B geimpft werden?
Seit 2002 Impfung gegen Hepatitis B ist für Kinder in der Liste der Pflicht enthalten. Vor allem ist es notwendig, Kategorien von Kindern und Erwachsenen zu trennen:

Menschen auf der Hämodialyse;
Haushalt eines Patienten mit chronischer Hepatitis B;
Menschen ändern sich oft Sexualpartner;
Mediziner und Medizinstudenten;
Menschen mit Blut und Blutprodukten arbeiten;
Menschen, die Drogen injizieren.

Die Impfung wird für Neugeborene empfohlen. Daher, ob gegen Hepatitis B geimpft werden, entscheiden junge Eltern bereits im Krankenhaus. Die Anfangsdosis von Impfstoff wird in den ersten 12 Lebensstunden verabreicht. Anschließend 1 Monat und 6 Monaten wird der Impfstoff wiederholt verabreicht. So sieht das Programm wie folgt aus: 0-1-6 Monate.

Nach drei Injektionen einer Person erzeugt starke Immunität – wenn Infektion auftritt, dann in 95% der Krankheit nicht entwickeln. Hepatitis-B-Virus und neutralisieren erfüllen spezifische Antikörper, die nach der Impfung zu entwickeln. Die intensive Immunität dauert 20 Jahre, aber bleiben oft für das Leben.

Der Impfstoff enthält Protein Live-HBV-Mittel, die keine Krankheit bei der Herstellung führen kann. Aber in einigen Fällen (23.8%) kann zu unerwünschten Reaktionen führen – Schmerzen und Verhärtung an der Injektionsstelle und leichtes Fieber.

Die Befürchtungen einiger Eltern, dass der Impfstoff Ikterus bei Neugeborenen verursachen kann – sind unbegründet. Die Vergilbung der Haut bei Kindern für 2-8 Tage des Lebens ist ein physiologischer mit einem Kind Prozess der Anpassung an die neuen Bedingungen im Zusammenhang Zustand. Während dieser Zeit gibt es einen Austausch von fötalem Hämoglobin zu normalem Hämoglobin.

Das entscheidende Argument in der Frage: “Warum sollte gegen Hepatitis B geimpft werden?” – Dies ist das Niveau der heimischen Medizin. Leider führt, medizinisches Personal Fehler bei der Durchführung von medizinischen Verfahren, bei denen eine mögliche Beschädigung der Haut und der Schleimhäute manchmal Infektion mit Hepatitis.
Was ist, wenn zu Hause krank mit Hepatitis, was sind die vorbeugenden Maßnahmen? Soweit er für andere gefährlich ist?
Vorbehaltlich der Regeln der Hygiene Patienten mit chronischer Hepatitis ist nicht gefährlich für Menschen, so dass mit der Erlaubnis des Arztes, kann es zu Hause behandelt werden. Menschen mit akuten viralen Hepatitis in der Regel aktive Viren ausscheiden, aber in einigen Fällen können sie auch in der ambulanten Behandlung. Die Patienten und ihre Familien müssen lernen und streng präventive Maßnahmen, die eine Ausbreitung der Infektion zu verhindern.

Prävention von viralen Hepatitis A und E

Der Patient wählt das Virus im Kot und schmutzigen Händen Erreger wird auf Haushaltswaren und Produkte. Im Gespräch, umarmen, küssen, Geschlechtsverkehr wird das Virus nicht übertragen.

Der Patient wurde in einem separaten Raum isoliert. Er braucht privaten Handtuch und Waschlappen, Unterwäsche und Bettwäsche, Hygieneartikel, Küchenutensilien und Besteck zuzuordnen. Wenn die Lebensbedingungen nicht zulassen, dann wird der Patient im Krankenhaus.
Persönliche Hygiene von allen Familienmitgliedern. Besonders sorgfältig ist es notwendig, die Hände waschen nach dem Toilettengang.
Desinfektion in der Wohnung. Nach der Diagnose von Hepatitis A in der Gemeinschaft verlässt ein Team von Gesundheitsexperten. Sie sind mit Desinfektionslösung werden alle Objekte und Oberflächen behandelt, die das Virus zu bekommen. Aktuelle Desinfektion, bis der Patient zu Hause auf die Behandlung unabhängig von den Familienmitgliedern durchgeführt.
Bettwäsche und Kleidung für 15 Minuten gekocht, nachdem sie in einer Lösung von jedem Waschmittel (20 g Reinigungsmittel pro 1 Liter Wasser) siedet, gefolgt von Waschen.
Spielzeuge sind mit Seife oder einer 2% igen Sodalösung gewaschen und in kochendes Wasser eingetaucht.
Geschirr postprandial für 15 Minuten gekocht, nachdem in 2% Natriumhydrogencarbonat-Lösung (20 g pro Liter) siedet.
Eisen Teppiche heißes Eisen durch ein feuchtes Tuch oder behandelt Pinsel eingetaucht in einer 1% igen Lösung von Chlorbleiche. Nach der Desinfektion, rollte die Teppiche für einen Zeitraum von Krankheit auf.
Der nasse Bodenreinigung wird mit heißem 2% igen Lösung von Soda oder einem Reinigungsmittel durchgeführt. Die gleiche Lösung, sondern ein separates Tuch, Griff sorgfältig Tür-Spülrohr und Wände im Bad behandelt. Nach dem Reinigungstuch für 15 Minuten. in 2% Sodalösung oder einer Seife gekocht.
Die Reinigung erfolgt 2 mal am Tag, bis die Genesung des Patienten.
Kapazität für die Exkremente und Desinfektion. Der Patient geht nicht ins Bad, auf die natürlichen Bedürfnisse seiner absondern einen speziellen Behälter (Eimer mit Deckel). Der Stuhl, Urin, Erbrochenes gegossen neutral Calciumhypochlorit (NGK) oder trockene Bleichmittel. Dies erfordert 200 Gramm des Medikaments in dem Füllbehälter und 60 Minuten zu widerstehen, dann in einen Abwasserkanal abgelassen. Präzipitate für 1 Stunde Geschirr nach dem 1% igen Lösung von Bleichmittel oder Bleichmittel behandelt.
Impfung gegen Hepatitis A. Impfung verhindert nicht die Krankheit, aber es erleichtert die Strömung und reduziert die Symptome auf ein Minimum. Individuell bestimmt Arzt die Haushalte Impfung des Patienten benötigen:
Der Impfstoff enthält inaktivierte (neutralisierten) Hepatitis-A-Virus
Human-Immunglobulin – Antikörper bereit, das Virus zu widerstehen.
35 Tage, müssen Sie sorgfältig den Zustand der Gesundheit der Menschen in Kontakt mit dem Patienten kommen zu überwachen. Sie sollten aufmerksam gemacht werden:
Eine Erhöhung der Temperatur. Es wird gemessen, zweimal pro Tag.
Veränderungen in der Farbe von Urin und Kot.
Gelbfärbung der Haut oder Augen.
Erhöhte Leber. Der Arzt tastet die Abmessungen von 1 Mal pro Woche.

Vorbeugung von viraler Hepatitis B, C, D, G

Die Krankheit wird durch das Blut des Patienten in das Blut und der beschädigten Haut eines gesunden Menschen und sexuellen Kontakt übertragen. Darüber hinaus ist das Hepatitis B-Virus in Speichel, Tränen, Urin und Kot, aber in Kontakt mit der Haut dieser Substanzen die Gefahr der Infektion gefunden viel weniger.

Hepatitis B wird durch Tröpfchen in der Luft übertragen werden, so beim Sprechen, Husten und Niesen können nicht infiziert werden. Es besteht keine Gefahr, und durch Händeschütteln, Umarmen, Essen und Trinken, die Verwendung eines gemeinsamen Bad und WC.

Es besteht keine Notwendigkeit, zu isolieren Patienten mit chronischer Hepatitis B, C, D, G in einem separaten Raum.
Individuelle persönliche Hygiene :. Razors, Zahnbürste, Waschlappen, Kamm, Epilierer, Maniküre und Friseur-Zubehör, etc. sollten diese Elemente durch Einweichen in einer 4% Wasserstoffperoxid für 20 Minuten getrennt und desinfiziert gelagert werden. Um die Oberflächen von Gegenständen wischen oder die Verwendung “Steranios -. 20%”
Desinfektion in der Wohnung. Gehalten nach der Diagnose und jeden Tag, bis der Patient zu Hause ist. Desinfizieren Sie alle Gegenstände, die in Kontakt mit Blut oder anderen Körperflüssigkeiten des Patienten kommen kann. Wird für die Dekontamination “Steranios – 20%”, 1% ige Lösung von Bleichmittel oder andere Desinfektionsmittel beeinflussen Viren.
Es ist ratsam, persönliche Geräte zu verwenden. Es gibt eine kleine Chance einer Infektion, wenn es Abrieb der Mund ist. Um dekontaminieren ausreichend mit Reinigungsmittel in heißem Wasser waschen.
Impfung dreimal ungeimpften Familienmitglieder Impfstoff gegen Hepatitis B. wird der Impfstoff dreimal in Abständen von 1 Monat gegeben.
Eine medizinische Überwachung für den Kontakt. 1 alle 2 Monate in den sechs Monaten untersucht der Arzt die ganze Familie. Auch Bluttests durchgeführt, um Hepatitis-B-Virus zu erkennen.
Es ist notwendig, Verletzungen und Blutkontakt (und andere Körperflüssigkeiten) in die Haut des Patienten und die Schleimhäute von gesunden Menschen zu vermeiden. Falls erforderlich, um die Wunde zu behandeln, ist es notwendig, Gummihandschuhe zu tragen.
Objekte, die Blut behandelt mit chlorhaltigen Reinigungsmittel betroffen sind. Kleidung gekocht oder bei 60 Grad für 30 Minuten gewaschen.
Wenn Familienmitglieder an den Händen gesunde Hautschäden haben (Verletzung, Dermatitis, Verbrennungen), ist es notwendig, Vorkehrungen zu treffen: Abdichtung der Putz, die Fingerspitze oder Gummihandschuhe verwenden.
Die Verwendung von Barriere Methoden der Empfängnisverhütung. Ohne Gummi ist das Infektionsrisiko 30%.

Was die Kosten der Behandlung von viraler Hepatitis?
Die Kosten der Behandlung von Hepatitis-Virus ist abhängig von der Art und Form der Krankheit. Oft ist die Behandlung sehr teuer. Die Patienten sollten sich bewusst sein, dass das Gesetz für kostenlose und ermäßigte Software-Diagnose und Behandlung von Hepatitis bietet. Aber leider in der Praxis ist es oft notwendig, für Tests und Behandlung auf eigene Faust zu zahlen.

Möglichkeiten, um freie Behandlung von Hepatitis zu erhalten

Kostenlose Prüfung und Behandlung im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung. In jedem Bereich gibt es regionale Hepatology Center, für die Behandlung von Hepatitis-Ausrüstung und Drogen haben. Um dorthin zu gelangen, müssen Sie einen schriftlichen Überweisung für eine besondere Form der Infektionskrankheit Klinik Bezirk.
Kostenlose Behandlung auf Kosten der Mittel aus den Haushalten der verschiedenen Ebenen im Kampf gegen Hepatitis zugeordnet.
Die Teilnahme an klinischen Studien mit neuen antivirale Mittel von verschiedenen Pharmaunternehmen gehalten.
Kostenlose Erhalt von antiviralen Medikamenten im Rahmen des “Staatliche Sozialhilfe für die Bürger in Form einer Reihe von sozialen Dienstleistungen” (Kapitel 2 des Gesetzes der Russischen Föderation №122 von 22.8.2004g von Monetisierung). Dieses Recht in Anspruch nehmen kann:
untauglich
Kinder mit Behinderungen
Kriegsversehrte
Kriegsveteranen
Teilnehmer des Großen Vaterländischen Krieges
Personen mit “Resident der Blockade Leningrad” ausgezeichnet
Mitglieder der Familien von verstorbenen Kriegsinvaliden, Kriegsveteranen und Kriegsveteranen und einige andere Kategorien von Bürgern.
Zusätzliche Krankenversicherung (VMI), die im Rahmen von Programmen Ausgleich für die Kosten der Behandlung für Hepatitis bereitstellt.
Die Behandlung zu Vorzugskonditionen für bestimmte Personengruppen (Ärzte, kleine nummerierte indigenen Völker der Russischen Föderation), aber solche Programme sind nicht in allen Regionen verfügbar.
Kostenlose Behandlung von Virushepatitis bei HIV-infizierten.

Für den Fall, dass für eine kostenlose Behandlung zu qualifizieren konnte, die leider oft der Fall ist, müssen sie auf eigene Kosten behandelt werden. Infektionskrankheit wird für Sie ein Behandlungsschema, und Sie werden ihre eigenen Medikamente kaufen.

Die Kosten der Behandlung von viraler Hepatitis A

Während der 2-3 Monate von Drogen Entgiftung, gepatoprotektory und Multivitamine nehmen. Im allgemeinen können die Kosten für eine solche Behandlung von 3 bis 10 Tausend Rubel sein, abhängig von den ausgewählten Produkten.

Die Kosten für die Behandlung von Hepatitis B

Bei akuter Hepatitis B Medikamente sind für die Entgiftung und Erhaltungstherapie für die Leber für 6-8 Wochen benötigt. Die Kosten einer solchen Behandlung ein Durchschnitt von 6-15.000 Rubel.

Bei der chronischen Hepatitis B müssen die Behandlung mit Interferon und Medikamenten zu vervollständigen, die die virale Replikation zu reduzieren. Ratenwert kann $ 2.400 bis 19.200, in Abhängigkeit von der gewählten Form der Erkrankung und der Behandlungsschema erreichen.

Die Kosten für die Behandlung von Hepatitis C-Virus

Die mittlere Dauer der Behandlung der chronischen Hepatitis C – etwa 1 Jahr. Je nach Auswahl der Medikamente ein Patient die Ausgabe von $ 500-2500 pro Monat oder $ 6.600-30.000 pro Jahr.
Was sind die Folgen von Hepatitis A?
In den meisten Fällen ist das Immunsystem bewältigt vollständig mit dem Hepatitis A-Virus für 30-40 Tage und Wiederherstellung auftritt. Allerdings sind bei Menschen mit stark geschwächtem Immunsystem möglich unangenehme Folgen von Hepatitis A.

Die chronische Form von Hepatitis A tritt in 15% der Fälle. In diesem Fall bleibt das Virus in der Leber von 6-9 Monaten. Doch im Gegensatz zu anderen viralen Hepatitis, Narbe entwickelt sich nicht Fettgewebe und in der Leber. Deshalb wird nach der Behandlung der Leber wieder ihre Funktion.
Blitz Form von Hepatitis A, von Leberkoma begleitet. In 0,1% der Fälle führt das Virus schnellen Tod einer großen Anzahl von Leberzellen. Entwickelt Leberversagen, das durch eine toxische Hirnschädigung einhergeht. Erscheint Sorge Schrei, geht der Patient ins Koma. Atem häufigen, schnellen Herzschlag, scheinen Anfälle einzelnen Muskeln. In diesem Szenario einer hohen Wahrscheinlichkeit des Todes. Diese Form tritt bei Patienten, die älter als 45 Jahren.
Rezidiven von Hepatitis A treten bei 10-15% der Patienten. Nach 1-3 Monaten, nachdem die Krankheitssymptome wieder erscheinen kann. In einigen Fällen gibt es keine Symptome, aber deutlich verschlechtert Labortests: Leistung erhöhte Aktivität ALT und AST. Dies geschieht bei Menschen von 20 bis 40 Jahren.
Autoimmunhepatitis tritt bei Patienten mit eingeschränkter Funktion des Immunsystems (3-5%). Sie entwickeln Antikörper Muskel Leber spezifische Lipoprotein zu glätten, die Zellen des Organs angreifen. So dauert Hepatitis A ein paar Monate, zusätzlich zu Ikterus und Veränderungen in der Leber eines Ausschlag auf der Haut, Herzversagen und Darmkrebs, gibt es keine Menstruationsblutung. Vor allem Frauen leiden von an einem jungen Alter.
Entzündliche Erkrankungen der Gallenwege (15-20% erholen): biliäre Dyskinesie, Cholezystitis. Entzündung der Leber erstreckt sich auf die Gallenwege. Dies kann dazu führen, sie zu brechen und den Fluss der Galle aus der Gallenblase Verengung, die zu seiner Entzündung führt. Als Ergebnis der Stagnation der Galle können Gallensteine bilden.

Zirrhose und Leberkrebs von Hepatitis A nicht entwickeln.
Wie die Leber nach einer Hepatitis A wiederherzustellen?
Wiederherstellung der Leber nach der Hepatitis-A-Hilfe die Einhaltung des Tages, Ernährung und Kräutermedizin. Rehabilitation kann 3-6 Monate dauern. Wenn alle den Empfehlungen des Arztes gesunde Leberzellen in der Leber Parenchym produziert.

Es sollte mehr Ruhe. In der Rückenlage erhöht es den Blutfluss in der Leber, verbessert den Stoffwechsel und die Zellregeneration.
Vermeiden Sie körperliche Anstrengung. Zulässige Kleinhausarbeit. Es ist verboten, Gewichte zu heben. Das maximale Gewicht von 1-2 kg.
Bedeutende Aktivitäten und Sport werden für 2-3 Monate verzögert. So starten Sie es erst nach der Erlaubnis des Arztes.
Im Büro der Physiotherapie werden Sie eine komplexe Aufgabe sein, die die Durchblutung der Leber Blut verbessert und hilft, die Leber nach der Hepatitis wiederherzustellen.
Überhitzung vermeiden. in direktem Sonnenlicht an einem heißen Tag Kontraindiziert. Auch ist es notwendig, von einem Besuch der Bäder und Saunen zu verzichten.
Medikamente von einem Arzt verschrieben. Die meisten Chemikalien inaktiviert und durch die Leber ausgeschieden. Dies schafft eine zusätzliche Belastung für den Körper und kann Arzneimittel-induzierte Hepatitis verursachen.
Beseitigen Sie Alkohol. In den ersten Monaten nach der Wiederherstellung verboten alle alkoholischen Getränken, einschließlich Bier. Alkohol hat eine toxische Wirkung auf die Leber und die Erholung verlangsamen.

Traditionelle Methoden, die die Leber nach der Hepatitis-A-Wiederherstellung helfen

Die Blüten von Hypericum, Calendula und zerkleinerte Wurzeln der Zichorie werden in gleichen Teilen gemischt. Am Abend 2 EL Mischung pour 2 Tassen kaltes Wasser. Am Morgen kochen Infusion für 5 Minuten und abtropfen lassen. Trinken kleinen Portionen über den Tag. Der Verlauf der Behandlung für 2 Monate. Dieses pflanzliche stimuliert Galle Bildung, entfernt Entzündung und beschleunigt die Regeneration der Leber.
Broth Hafer. 1 Tasse Haferflocken gießen Sie einen Liter kochendes Wasser. Das Wasser wird bei schwacher Hitze verdampft lang zum Messen, da 1/4 des Volumens sein wird. Die verbleibende Flüssigkeit eine dritte Tasse 4 Mal pro Tag zu trinken. Verlauf der Behandlung 2-3 Monate. Broth Hafer bindet und entgiftet und stimuliert die Bildung von neuen Hepatozyten.
Broth bessmetnika Sand. 25 g Gras (2 EL. L.) Gießen Sie ein Glas Wasser zu kochen. Die Hälfte des Volumens der Flüssigkeit verdampft. Die restliche Brühe Filter und nehmen Sie 1/4 Tasse 4 mal pro Tag für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Verbrauchen 2-2,5 Monate. Immortelle enthält Flamini, die choleretische und entzündungshemmende Wirkung hat.

Die Pflanzen produzieren Heilkräuter Kräuter Leber Erholung. Sie sind erschwinglich und bieten angepasst und getestet wiederholt, um die Zusammensetzung von pflanzlichen Produkten.
Was brauchen eine Diät mit viralen Hepatitis?
Bei einer Hepatitis wird empfohlen Tabelle №5 (Diät Pevsner) – ist eine komplette gesunde Ernährung mit Einschränkung von fetthaltigen Lebensmitteln. Auch ist es notwendig, die kalten Speisen, Produkte, die die Gärung enthält Purine und Oxalsäure zu verlassen verbessern.

Die wichtigsten Ernährungsempfehlungen

Essen 5 mal am Tag, werden die gleichen kleinen Portionen.
Das Menü sollte etwa 100 Gramm Eiweiß, 80 g Fett und 400 Gramm Kohlenhydrate enthalten. Kapazität bis zu 3 Liter.
Essen kochen, gedünstet, gebacken, gelegentlich kochen. Grillgerichte sind ausgeschlossen.
Beim Servieren Mahlzeiten sollten warm sein.

Empfohlene Produkte für Hepatitis

Suppen. Dairy, Vegetarier, manchmal die Sekundär Brühe: zuerst das Wasser nach 10 Minuten Kochen abgelassen. Die Suppe wurde Gemüse und Getreide hinzugefügt. Kann zum Befüllen Creme (10 g) oder Butter (5 g) verwendet werden.
Getreide: Reis, Buchweizen, Hafer, Grieß. Kashi abgekochtes Wasser oder Milch in zwei Hälften. Sie müssen flüssige oder viskose Konsistenz sein. Erlaubt gekochte Pasta.
Fleisch. Fettarm Sorten: Rind, Kalb, Kaninchen, Huhn. Fett und Haut geschnitten. Weiches Fleisch gekocht Stück. Empfohlene Produkte von Hackfleisch ohne Zusatz von Fett: Rindfleisch Stroganoff, Koteletts, Frikadellen. In einer begrenzten Anzahl von Kohlrouladen und Knödel ohne die heiße Soße. Milch Würste 1 Mal pro Woche.
Fisch. Low-fat Arten: Barsch, Kabeljau, Thunfisch, Seehecht, Seelachs. Bis zu 3 mal pro Woche. In einer kleinen Anzahl von Austern, Tintenfische, Muscheln, Lachs gesalzen.
Eier sind nicht mehr als 1 Tag: gekocht, Dampf Protein Omeletts.
Gemüse. Kartoffeln, Zucchini, rote Rüben, Karotten, Tomaten (in begrenzten Mengen), Zwiebeln. Alle Gemüse sollte geschält werden. Danach ist es wünschenswert oder backen zu kochen.
Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt von bis zu 2% Milch, Buttermilch, Joghurt, fettarmen Quark und Produkte daraus gemacht.
Früchte und Beeren: süße Äpfel, Bananen, Granatäpfel, getrocknete Früchte.
Brot: gestern, oder die getrockneten, trockenen Keks.
Desserts. Caramel, Eibisch, Marmelade, Honig, Trockenkekse oder galetnoe.
Getränke. Ein Auskochen von Hagebutten, schwachen Tee, verdünnte Säfte, Fruchtgetränke, Gelees.

Die Diät beseitigt in Virushepatitis

Brees starke herzhafte Pilz, Fleisch und Fisch, sowie Suppen auf ihnen basieren.
Getreide. Hirse, Gerste, Mais und Gerste Getreide, Erbsen, Bohnen, Linsen.
Fleisch. Fatty Sorten: Schweinefleisch, Hammelfleisch, Gans, Ente, Leber, Gehirn.
Fisch. Fatty Sorten gehören Sardinen, Thunfisch, Forelle, Makrele, Lachs, Kaviar, Garnelen.
Milchprodukte: Sahne, Fett Sauerrahm, Joghurt, Käse.
Gemüse. Kohl, Paprika, Rettich, Radieschen, grüne Zwiebeln, Sauerampfer, Knoblauch, Spinat, Petersilie, eingelegtem Gemüse und Pilze. Verbotene gesalzen, gebeizt und Gemüse in Dosen.
Früchte und Beeren. Birnen, saure Äpfel, Stachelbeeren, Himbeeren.
Desserts. Schokolade, Sahne gefüllte Gebäck, Brötchen und Blätterteig.
Getränke. Starke Tee, Kaffee, alkoholfreie Getränke, Alkohol.
Gewürze und Kräuter. Pfeffer, Meerrettich, Senf.

streng verboten

Alkohol;
Konserven;
geräuchert;
gebratene Speisen.

Wie lange dauert die Inkubationszeit von Hepatitis B?
Die Inkubationszeit – die Zeit, die ab dem Zeitpunkt des Erhaltens des Virus im Körper verstreicht. Während dieser Zeit tritt das Pathogen die Leber und es beginnt in den Zellen zu vermehren.

Ansicht Virus Inkubationszeit von Hepatitis
Hepatitis A 15-30 Tage, kann es Variationen 7 bis 50 Tage.
Hepatitis B beträgt 50 bis 180 Tage. Im Durchschnitt etwa 85 Tagen haben.
Hepatitis C ist 45-60 Tage. In einigen Fällen von Hepatitis C Periode Inkubation von 14 bis 180 Tage.
Hepatitis D 4-5 Tage zu einer Zeit, wenn eine Infektion mit Viren der Hepatitis B und D. Der war Hepatitis D Inkubationszeit 20-50 Tage erhöht wird, wenn sich das Virus in den Körper des Patienten mit Hepatitis B. bekam
Hepatitis E ist ein Durchschnitt von 40 Tagen, in der Praxis kann von 20 bis 60 Tagen liegen.
Hepatitis F Unabhängig praktisch nicht auftreten, begleitet von Hepatitis A, B und C ist in der Lage, einige ihrer Inkubationszeiten zu reduzieren.
Hepatitis G 14-20 Tage bei einigen Patienten auf 30 Tage erhöht.